Hilfe bei der Abschlussarbeit in Physik

Lassen Sie Ihre Abschlussarbeit nicht von Ghostwritern schreiben! Gemeinsam mit unseren Akademikern schreiben Sie Ihre Abschlussarbeit!

Sie forschen im Bereich Astrophysik gerade an Schwarzen Löchern und fallen selber in eines, sobald eine wissenschaftliche Arbeit geschrieben werden soll? Dann verzweifeln Sie nicht, sondern suchen Sie die professionelle Hilfe unserer akademischen Begleitung und Betreuung. Fachlich höchst kompetente und im Verfassen wissenschaftlicher Texte erfahrene Akademiker stehen bereit, um Ihnen bei Ihrer Arbeit zu helfen. Da viele physikalische Theorien abstrakt und daher schwer verständlich sind, können unsere Begleiter durch ausführliche und fachlich fundierte Erklärungen für ein besseres Verständnis sorgen.

 

Dabei bringen sie gern mehr Zeit und Geduld auf als es im universitären Bereich üblich ist. Die intensive persönliche Betreuung ist unser Leitmotiv, denn gemäß dem Motto, Hilfe zur Selbsthilfe zu geben, wollen wir langfristig sicherstellen, dass Hilfe suchende Studenten in die Lage versetzt werden, ihre Arbeit eigenständig zu verfassen. Dazu zählen neben fachspezifischen Erklärungen auch gezielte Denkanstöße für die Themenfindung und logisch konsistente Gliederung der Arbeit. Damit diese auch umfassend und tiefgründig sind, werden unsere Begleiter für Fragen per E-Mail und Telefon bereitstehen und sich alle notwendige Zeit für Sie nehmen. Es bringt Ihrem Kompetenzerwerb im wissenschaftlichen Schreiben natürlich mehr, wenn Sie mit unseren Hilfen die Arbeit selbst verfassen.

 

Wie die Erfahrung zeigt, haben viele Studenten vor allem in den ersten Semestern Probleme damit, eine klare Leitfrage zu entwickeln, um das Thema einzugrenzen und so die innere Argumentationseinheit der einzelnen Kapitel herzustellen. Wir geben gezielte Hilfen, indem wir einzelne Arbeitsschritte wie das Erstellen einer Mind Map und daraus resultierende Grobgliederungen, aus denen sich später die endgültige Gliederung ergibt, aufzeigen und bei Bedarf üben. Des Weiteren hängt eine gute Arbeit auch immer von der passenden Literatur ab. Durch ihre Erfahrung und Fachkompetenz können unsere Akademiker den Forschungsstand schnell überblicken und Ihnen Hinweise auf die besten Werke und neuesten Publikationen geben. Da viele Erkenntnisgewinne in der Physik von Experimenten abhängen, können unsere akademischen Begleiter zudem entscheidende Hinweise auf die korrekte Experimentieranordnung geben, damit Sie in Ihrer Arbeit von den richtigen Prämissen ausgehen können. Und auch wenn Sie schon einige Semester absolviert haben, gibt es immer noch Optimierungsmöglichkeiten, um unser Ziel zu erreichen, nämlich das Beste aus Ihrem wissenschaftlichen Werk zu machen. Zu diesem Zweck bieten wir den Lektoratsservice an, um Sie auf unentdeckte Fehler wie z.B. unvollständige Literaturverzeichnisse, fehlende Fußnoten oder auch mangelnde argumentative Präzision hinzuweisen.


Suchen Sie einen wissenschaftlichen Begleiter für Ihre Abschlussarbeit? Gemeinsam erreichen wir Ihr Ziel: Sie schreiben eine erfolgreiche Abschlussarbeit, mit der Hilfe unserer erfahrenen Akademiker.

Tipps für eine erfolgreiche Abschlussarbeit in Physik

Die Basis für erfolgreiche Arbeiten in der Physik liegt in soliden Mathematikkenntnissen, denn Sie werden kaum ohne Formeln und komplexe Gleichungen auskommen. Auch eine weitere mathematische Kompetenz ist enorm wichtig, und zwar logisches Denken in Verbindung mit einem ausgeprägten Abstraktionsvermögen. Die Arbeitsweise muss – auch hier ergibt sich eine Parallele zum mathematischen Kompetenzbereich – vom systematischen und analytischen Denken geprägt sein, das Sie in jeder physikalischen Arbeit anwenden müssen. Der entscheidende Unterschied zur Mathematik liegt in der Ausrichtung der Wissenschaft. Die Physik mit all ihren Teilbereichen Elektrodynamik, Optik, Mechanik oder auch Astrophysik ist trotz aller abstrakten Theorien primär eine empirische Wissenschaft. Dementsprechend beobachtet sie die Naturkräfte und Prozesse. Um diese Beobachtung analytisch und systematisch vornehmen zu können, spielt die auf Experimenten basierende Forschung im Labor eine gewichtige Rolle. Daher müssen Sie in Ihren Arbeiten möglichst selbst Experimente durchführen, um Forschungswege zu entdecken, welche zu neuen Erkenntnissen führen. Wichtig ist dabei aber, das Experiment nicht als Zweck an sich, sondern als Weg zur Erkenntnis zu betrachten. Ansonsten verfallen Sie sehr schnell in eine oberflächliche Experimentierweise, die dann nicht den Anforderungen an Reliabilität und Validität entspricht und so die Resultate Ihrer Arbeit, mögen sie auch noch so schön präsentiert sein, wertlos erscheinen lassen.

 

Wichtig ist es auch, dass Sie die physikspezifische Stilistik beachten. Durch die hohe Systematik und logische Präzision muss auch die Sprache einen exakten und auf den Punkt bringenden Stil bekommen. Das bedeutet für Sie, möglichst kurz und prägnant und nicht in Schachtelsätzen zu schreiben sowie auf die Stringenz argumentativer Beweisführung besonderen Wert zu legen. Die Physik ist als Naturwissenschaft besonders schnelllebig, sodass Sie immer auf die Aktualität der Literatur achten müssen – manche Fachbücher sind schon nach ein paar Jahren aufgrund neuer Forschungsergebnisse wieder veraltet.

 

Daher ist es am besten, wenn Sie in Ihrer Arbeit möglichst viele Artikel aus Fachzeitschriften verwenden. Daraus ergeben sich gleich zwei Vorteile: zum einen integrieren Sie den neuesten Forschungsstand in Ihre Arbeit und beweisen damit die Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten. Zum anderen kommen Sie auf diese Weise automatisch an gute englischsprachige Literatur. Das ist wichtig, denn die USA geben als führende Nation in naturwissenschaftlicher Forschung in der Physik den Ton an, sodass Sie allein mit deutschen Titeln nicht erfolgreich sein können. Besonders positiv wird der Eindruck Ihrer Arbeit dann, wenn Sie Artikel aus höchst renommierten Fachblättern wie „Nature“ oder „Science“ zitieren.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Doctio - Ein Unternehmen der HAUCK & AUTOREN Gruppe