Hilfe bei der Abschlussarbeit in Pädagogik

Hilfe beim Schreiben der Doktorarbeit, Diplomarbeit, Masterarbeit, Magisterarbeit, Bachelorarbeit oder Hausarbeit in Pädagogik? Mit unseren Akademikern schreiben Sie Ihre Abschlussarbeit!

Viele Studierende der Erziehungswissenschaften gehen mit dem Ziel ins Studium, später zu lehren und nicht als Autor tätig zu sein - dennoch müssen Sie im Studium wissenschaftliche Arbeiten schreiben. Was aber, wenn es dabei Probleme gibt? In diesem Fall stehen wir bereit! Als Dienstleister im Bereich wissenschaftlichen Schreibens bieten wir umfassende Hilfen an. Dabei verstehen wir Hilfen nicht als das Anfertigen von beispielhaften Textvorlagen. Unser Prinzip basiert auf Hilfe zur Selbsthilfe, denn wir möchten Ihre Kompetenzen stärken und Sie auf dem Weg zum gelungenen wissenschaftlichen Schreiben an die Hand nehmen.

 

Dazu stehen unsere Akademiker als Begleiter und Betreuer für Sie bereit, um sich Zeit für Ihre Fragen und Probleme zu nehmen. Aus diesem Grund ist für sie die Erreichbarkeit per E-Mail und Telefon selbstverständlich, weil sich längere Erklärungen und persönliche Antworten so am besten geben lassen. Da eine gelungene Arbeit immer auf solider Literaturbasis steht, können unsere akademischen Begleiter gezielt auf die besten Werke verweisen oder auch Listen mit Empfehlungen mehrerer Werke zusammenstellen, weil sie den Forschungsstand bestens überblicken und wissen, welche Werke die besten Anregungen geben und die besten Erklärungen vornehmen. Durch größte Fachkompetenz und umfassende Erfahrung im wissenschaftlichen Schreiben stehen unsere Akademiker auch bei konkreten fachlichen Schwierigkeiten und Verständnisproblemen bereit, um Ihnen den richtigen Weg aufzuzeigen. Als wissenschaftliche Betreuer, die immer für Sie da sind, werden sie auch nicht zögern, durch individuelles Coaching bestimmte Methoden wie z.B. das Erstellen von Mind Maps zu trainieren, damit Sie Ihre Arbeit selbst verfassen können. Falls Sie sich das noch nicht ganz allein zutrauen, können wir neben Methodentraining auch inhaltliche Anregungen geben und Ihre Gedanken so zu neuen Ansätzen führen. Hilfreich ist es auch immer, wenn Sie jemanden an Ihrer Seite haben, der bei der Eingrenzung des Themas hilft und die Konzipierung der Leitfrage begleitet, weil davon eine klare Gliederung abhängt.

 

Falls Sie schon in höheren Semestern sind und das alles ohne fremde Hilfe bewältigen konnten, bleibt doch immer eine Restunsicherheit, ob auch wirklich alles richtig gemacht wurde. Wir nehmen Ihnen diese Zweifel gern ab, indem unsere akademischen Begleiter ein Lektorat der fertigen Arbeit vornehmen. Im Zuge einer gründlichen Prüfung werden sie Verbesserungsvorschläge im Hinblick auf fachliche und formale Korrektheit vornehmen. Für die Qualität Ihrer Arbeit wird sich dies mit Sicherheit auszahlen, denn oft finden sich kleinere unentdeckte Fehler wie z.B. Unvollständigkeiten in den Fußnoten oder im Literaturverzeichnis.

 

Suchen Sie einen wissenschaftlichen Begleiter für Ihre Abschlussarbeit? Gemeinsam erreichen wir Ihr Ziel: Sie schreiben eine erfolgreiche Abschlussarbeit, mit der Hilfe unserer erfahrenen Akademiker.

Tipps für eine erfolgreiche Abschlussarbeit in Pädagogik

Für Erfolg bei Ihren Studienarbeiten sollten Sie sich zunächst bewusst machen, dass die Erziehungswissenschaften sehr stark den Zeitgeist widerspiegeln. Dadurch werden Sie häufig mit aktuellen bildungspolitischen Themen wie frühkindlicher Bildung, besseren Bildungsangeboten für Kinder mit Migrationshintergrund oder auch Chancen und Grenzen der Inklusion geistig und körperlich benachteiligter Kinder konfrontiert werden. Das hat zum einen den Vorteil, auf viele aktuelle und gesellschaftlich relevante Themen zu stoßen, die noch genug Raum für eigene Ansätze lassen. Solche Themen bergen aber auch den Nachteil, dass man nicht genug Distanz zu ihnen hat und daher nicht kritisch genug denkt. Genau das ist aber für erfolgreiches wissenschaftliches Arbeiten unerlässlich! Vermeiden Sie daher den Fehler, sich zu sehr von aktueller medialer Berichterstattung beeinflussen zu lassen und stützen Sie sich immer nur auf verlässliche Fachliteratur.

 

Des Weiteren ist das interdisziplinäre Denken sehr wichtig, weil die Erziehungswissen-schaften eine große Schnittmenge mit Nachbarfächern aufweisen. Besonders hervorzuheben ist  dabei die Psychologie, denn für das Verständnis individueller Verhaltensweisen und Lernprobleme ist sie sehr wichtig. Es macht daher einen kompetenten Eindruck und ist für Ihre eigenen Ansätze sehr anregend, sich mit psychologischer Fachliteratur zur Lernforschung zu beschäftigen. Im Gegensatz zur Psychologie thematisiert die Soziologie das Handeln gesellschaftlicher Gruppen und kann so erklären, wie es in kleineren Gruppen wie z.B. Schulklassen zu bestimmten typischen Verhaltensmustern kommt. Wenn Sie eine rundum gelungene Arbeit verfassen wollen, werden Sie bei spezifischen Themen nicht an soziologischen Fachbüchern vorbeikommen. Ebenfalls nicht ignorieren lässt sich der Trend zum E-Learning, da es durch den Siegeszug neuer Medien immer wichtiger wird, den Umgang mit ihnen zu lernen und Sie werden sich in erziehungswissenschaftlichen Arbeiten diesen Themen zwar manchmal, aber nicht immer entziehen können.

 

Neben diesen fachspezifischen Kriterien müssen Sie auf die generellen Anforderungen wissenschaftlichen Arbeitens achten. Das Thema der Arbeit muss durch eine Leitfrage eingegrenzt werden, die sich im Fazit mit einer begründeten eigenen Position beantworten lässt. Die Gliederung muss auf die Beantwortung dieser Leitfrage hinführen und in sich so schlüssig sein, dass alle Einzelkapitel eine innere Einheit bilden. Das wäre nicht der Fall, wenn Sie vom Thema abweichen, vermeiden Sie daher unbedingt unnötige Ausschweifungen. Zudem muss erkennbar sein, dass Sie nicht nur Gedanken aus mehreren Werken zusammenfügen, sondern eigene Ansätze zu Problembetrachtungen finden und Meinungen begründet vertreten können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Doctio - Ein Unternehmen der HAUCK & AUTOREN Gruppe